Januar

Mit der Jahreshauptversammlung begann wie gewohnt am 06.Januar 2013 das neue Vereinsjahr des MV Stadtkapelle Weil der Stadt. In der JHV wurde u.a. der 1. Vorsitzende Klaus Walter in seinem Amt bestätigt.

Danach ging es mit großen Schritten auf den 26.Januar zu, an dem der Musikerball stattfand. Dank unseres hervorragend professionellen Programmteams wurde auch dieser Ball vom Unterhaltungswert wieder einmal mehr ein Highlight der Fasnetssaison 2013. 

Februar

Der Februar war weiter geprägt von Terminen rund um die Weiler Fasnet. Wie gewohnt folgten die Teilnahme der Stadtkapelle und der Narrenkapplle beim Narrensprung, großen Umzug, Rosenmontagsausfahrt, sowie beim Kinderumzug am Fasnetsdienstag. Frank Mebes gibt die Leitung nach der Fasnetsaison 2013 nach über 15 jähriger Funktion als Chef der Augustiner-Brass-Band, die Leitung ab. Neuer ABB-Boss wird Ricky Niederhammer. 

März

Nach der Fasnet begann ab März dann die effektiv Probenarbeit für das bevorstehende Frühjahrskonzert. Am 16.03. wurde unter der bewährten Federführung von unserem Musikkameraden Peter Meyer der mittlerweile 11.Hallenflohmarkt in der Stadthalle ausgerichtet. Der Flohmarkt kann im Ganzen sicherlich wieder als Erfolg gewertet werden, wenngleich seit einigen Jahren ein kleiner Rückgang bei den Besucherzahlen vermerkt werden muss. Dennoch lässt sich mit dieser Veranstaltung die Vereinskasse immer wieder mit verhältnismäßig geringem Aufwand recht ansehnlich aufbessern.

April

Nachdem am 06. April die erste Altpapiersammlung von unseren Helfern bewerkstelligt war, traf man sich gegen Spätnachmittag am Klösterle, um das 40 jährige Priesterjubiläum von Herrn Pfarrer Nann musikalisch zu umrahmen. Es folgte am 20. und 21.04. das Probenwochenende im HdB, in dem die Probearbeit für das kommende Frühjahrskonzert weiter intensiviert wurde. Den ersten Probetag ließ man ab 17 Uhr im Gasthaus zum Löwen gemütlich ausklingen.

Mai

Der Mai war unser vereinsaktivster Monat, galt es doch hier in kurzem Rhythmus insgesamt sechs wichtige Termine zu bestreiten. Hervorzuheben wären hier am 04. Mai unser traditionelles Frühjahrskonzert, sowie unsere erneute zweitägige „Pfingsthocketse“ am 18. und 19. Mai in den Anlagen am Stadtgarten. Das Fest war hinsichtlich Stimmung und Besucherzahlen wieder ein voller Erfolg. Nachdem die Polizei Big-Band Heilbronn am Samstag noch vor sommerlicher Kulisse für gute Stimmung sorgte, musste unser zweiter Hauptact, die „Jean Treacey Band“, am Sonntag wetterbedingt leider abgesagt werden. Unser Fest fiel deshalb auch kürzer aus, als geplant, war aber dank großzügigem Sponsoring eine gelungene Veranstaltung. Zusätzlich konnte am 18.05. gleich nach dem Aufbau der Hocketse, die standesamtliche Trauung unseres Musikkameraden Thomas Meyer in Heimsheim von einer Abordnung der Stadtkapelle vor dem Schleglerkasten musikalisch umrahmt werden. Ebenso durften wir unserer Flötistin Anja Krauss am 25.05. auf ihrem Polterabend ein Ständle bringen.

Beide Prozessionen, Himmelfahrt am 09.05. und Fronleichnam am 30.05. wurden ebenfalls von der Stadtkapelle musikalisch untermalt.

Juni

Der Juni gestaltete sich im Vergleich zum Vormonat verhältnismäßig ruhig. Hier war der Musikverein leidglich am 1. und 2. Juni auf dem Kunsthandwerkermarkt mit einem Getränkestand vertreten und am 30.06. spielten wir von 11-14 Uhr bei unseren Musikfreunden aus Höfingen auf deren Waldfest.

Juli-August

Bis zu Beginn der Sommerferien fanden im Juli noch drei wöchentliche Gesamtproben statt, danach war der restliche Juli und der gesamte August, Spiel- Probe- und Veranstaltungsfrei.

September

Mit einem Auftritt der Staka bei der Leonberger Autoschau endete am 07.09. die Sommerpause. Am darauffolgenden 08.09. kam die Staka der Einladung unserer Musikfreunde der Trachtenkapelle Merklingen nach, ihr 100-jähriges Vereinsjubiläum, verbunden mit dem Kreisverbandsmusikfest, musikalisch mitzugestalten. Hierzu nahm die Staka am feierlichen Festumzug, sowie am anschließenden Massenchor mit sämtlichen Kapellen des Kreisverbands Böblingen vor dem Festzelt teil.

Oktober

Der Oktober blieb außer den Proben veranstaltungsfrei.

November

Am 01.11. fand man sich zur alljährlichen musikalischen Umrahmung von Allerheiligen auf dem Friedhof ein. Mit einer HdB-Putzaktion am 16.11., gefolgt von der zweiten Altpapiersammlung in den Teilorten Me, Mü, Ha, am 30.11. endeten die Vereinsaktivitäten im November.

Dezember

Vor jeweils vollem Haus fanden im Dezember am 01.12. die Adventsfeier im HdB und, als letzter musikalischer Höhepunkt, am 15.12. unser Kirchenkonzert in der St. Peter und Paul Kirche zum Jahresabschluss statt.

Nach längerer Beratschlagung hat der Ausschuss dieses Mal den Beschluss getroffen, im am 07.12. erstmals nicht am Weihnachtsmarkt teilzunehmen. Nach sorgfältiger Abwägung des personellen und organisatorischen Aufwands, kam man letztendlich aus rein wirtschaftlichem Aspekt zu der Auffassung, dass hier der Aufwand in keiner Relation zu dem zu erwartendem Gewinn steht und daher zumindest dieses Jahr die Teilnahme ausgesetzt wird.

Mit einem improvisierten Jahresabschluss am 20.12. und dem Turmblasen der Blechbläsergruppe der Stadtkapelle endete das Vereinsjahr wie gewohnt am 24.12.2013.